1. Magazin
  2. »
  3. Training
  4. »
  5. Quadrille Reiten: Die Kunst des Formationsreitens

Quadrille Reiten: Die Kunst des Formationsreitens

Quadrille Reiten: Die Kunst des Formationsreitens

Das Wichtigste in Kürze

Was ist eine Quadrille?

Eine Quadrille ist eine Art des Formationsreitens, bei der mehrere Reiterinnen und Reiter zu Musik verschiedene Hufschlagfiguren und Gangarten zeigen. Hier erfährst Du mehr dazu…

Wie wird eine Quadrille geritten?

Eine Quadrille wird nach einer vorher festgelegten Choreographie geritten, die je nach Schwierigkeitsgrad und Motto variieren kann. Hier kannst Du mehr darüber lesen…

Welche Arten von Reiten gibt es?

Zu den bekanntesten Reitarten gehören das Dressurreiten, das Springreiten, das Vielseitigkeitsreiten, das Westernreiten und das Jagdreiten.

Du bist fasziniert von der Eleganz und Harmonie, die das Quadrille Reiten ausstrahlt? Du möchtest gerne selbst einmal an einer solchen Formationsreitkunst teilnehmen oder einfach mehr darüber erfahren? Dann bist Du hier genau richtig!

Tipp: Einige Pferde sind schwieriger einzureiten als andere. Erfahre mehr zum Thema, wie man schwierige Pferde einreitet.

In diesem Blogbeitrag erfährst Du alles, was Du über das Quadrille Reiten wissen musst: Was ist eine Quadrille? Wie wird sie geritten? Welche Vorteile hat sie für Dich und Dein Pferd? Und wie kannst Du Dich darauf vorbereiten? Lass Dich inspirieren von dieser besonderen Art des Reitens, die nicht nur Spaß macht, sondern auch Deine reiterlichen Fähigkeiten verbessert!

Was ist eine Quadrille?

Das Quadrille Reiten ist eine besondere Form der Reitkunst.

Der Begriff Quadrille stammt aus dem Französischen und bedeutet ursprünglich “Viereck”. Er bezieht sich auf die Anzahl der Reiterinnen und Reiter, die an einer klassischen Quadrille teilnehmen: vier Paare, also acht Personen. Heutzutage können aber auch mehr oder weniger Reiterinnen und Reiter eine Quadrille bilden, je nach Größe der Reitbahn und Anzahl der Teilnehmer. Eine Quadrille ist also eine Gruppe von Reiterinnen und Reitern, die zu Musik verschiedene Hufschlagfiguren und Gangarten zeigen. Dabei reiten sie entweder hintereinander oder nebeneinander in verschiedenen Formationen wie Linien, Kreisen oder Sternen.

Die Figuren werden nach einer vorgegebenen Choreographie geritten, die je nach Schwierigkeitsgrad und Motto variieren kann. Die Musik kann klassisch, modern oder themenbezogen sein. Man kann eine Quadrille als Vorführung oder als Wettbewerb reiten. Bei einer Vorführung steht der Unterhaltungswert im Vordergrund, bei einem Wettbewerb werden Leistung und Präzision bewertet.

Tipp: Übe die Quadrille nicht nur mit Deiner Gruppe, sondern auch alleine mit Deinem Pferd. So kannst Du Dein Pferd an die Figuren und die Musik gewöhnen und eventuelle Probleme erkennen und beheben.

Wie wird eine Quadrille geritten?

Bei einer Quadrille wird eine bestimmte Choreographie geritten.

Eine Quadrille zu reiten ist nicht so einfach, wie es vielleicht aussieht. Es erfordert viel Übung, Disziplin und Teamwork von den Reiterinnen und Reitern sowie ihren Pferden. Um eine gelungene Quadrille zu reiten, müssen einige Punkte beachtet werden:

  • Die Choreographie: Die Choreographie ist der Ablaufplan der Quadrille. Sie legt fest, welche Figuren in welcher Reihenfolge geritten werden, welche Gangarten verwendet werden und wie die Übergänge gestaltet sind. Sie sollte klar und verständlich sein, damit sich alle Teilnehmer daran halten können. Außerdem sollte sie zum Thema und zur Musik passen. Die Choreographie kann entweder selbst entwickelt oder aus einem Katalog ausgewählt werden.
Bestseller Nr. 1
  • Musik: Ein wichtiger Bestandteil der Quadrille ist die Musik. Sie gibt den Takt vor, unterstützt die Stimmung und schafft eine Verbindung zwischen den Reiterinnen und Reitern und dem Publikum. Die Musik sollte zur Choreographie passen. Sie sollte weder zu schnell noch zu langsam sein, sondern dem Tempo der Pferde entsprechen. Ebenso sollte sie weder zu laut noch zu leise sein, sondern angenehm für die Ohren.

  • Die Abstimmung: Das A und O einer Quadrille ist die Abstimmung. Die Reiterinnen und Reiter müssen sich untereinander absprechen und aufeinander achten. Sie müssen die gleichen Abstände und Tempi einhalten, die gleichen Hilfen geben und die gleichen Signale beachten. Die Abstimmung erfordert viel Konzentration, Koordination und Rhythmusgefühl. Sie kann durch regelmäßiges Training und Kommunikation verbessert werden.

  • Die Vorstellung: Das Ergebnis einer Quadrille ist die Vorstellung. Sie zeigt, wie gut die Reiterinnen und Reiter mit ihren Pferden die Choreographie umsetzen können. Die Vorstellung soll harmonisch, elegant und dynamisch sein. Darüber hinaus soll sie die Persönlichkeit und den Stil der Gruppe widerspiegeln. Die Präsentation kann durch entsprechende Ausrüstung, Kleidung und Dekoration aufgewertet werden.

Hinweis: Achte auf die Musikalität und den Rhythmus Deiner Quadrille. Die Musik sollte zu den Figuren und den Gangarten passen und Dein Pferd motivieren. Du solltest versuchen, im Takt der Musik zu reiten und die Übergänge fließend zu gestalten.

Die Vorteile des Quadrille Reitens für Dich und Dein Pferd

Quadrille Reiten ist nicht nur ein schöner Anblick, sondern auch eine bereichernde Erfahrung für Dich und Dein Pferd. Wenn Du Dich fragst, warum Du Dich dieser Kunst des Formationsreitens widmen solltest, dann lass mich Dir einige Vorteile nennen, die das Quadrille Reiten für Dich und Dein Pferd hat. Zum einen macht es einfach Spaß, mit anderen Reiterinnen und Reitern zu Musik verschiedene Figuren und Gangarten zu zeigen. Du kannst Deine Kreativität ausleben, Dich neuen Herausforderungen stellen und Deine Leidenschaft für das Reiten mit anderen teilen.

Wusstest Du, dass…

 … das Quadrille Reiten nicht nur eine sportliche, sondern auch eine kulturelle Bedeutung hat? Die Quadrille ist nämlich eng mit der Geschichte des Reitens und der Kavallerie verbunden und spiegelt die Entwicklung der Reitkunst und der Musik wider.

Außerdem fördert es die Ausbildung von Dir und Deinem Pferd. Du verbesserst Deine Reittechnik, Dein Sitzgefühl, Deine Einwirkung und Dein Timing. Dein Pferd wird rittiger, ausbalancierter, durchlässiger und gehorsamer. Zudem wird das Vertrauen zwischen Dir und Deinem Pferd gestärkt. Du lernst Dein Pferd besser kennen, erkennst seine Stärken und Schwächen und respektierst seine Bedürfnisse. Dein Pferd vertraut Dir mehr, folgt Dir besser und ist entspannter.

Schließlich verbessert es die Sozialisierung zwischen Dir und Deinem Pferd. Du schließt neue Freundschaften, sammelst gemeinsame Erfahrungen und lernst voneinander. Außerdem gewöhnt sich Dein Pferd an andere Pferde, baut Nervosität ab und wird gelassener. Du siehst, Quadrille Reiten hat viele Vorteile für Dich und Dein Pferd. Es ist eine tolle Möglichkeit, Deine Fähigkeiten zu verbessern, Deine Beziehung zu vertiefen und Spaß zu haben!

Quadrille Reiten ist mehr als nur Reiten

Du hast nun einen umfassenden Überblick über das Quadrille Reiten erhalten. Du weißt, was eine Quadrille ist, wie sie geritten wird, welche Vorteile sie für Dich und Dein Pferd hat und wie Du Dich darauf vorbereiten kannst. Du hast auch einige Quellen und Ideen für die Erweiterung Deines Wissens bekommen.

Nun liegt es an Dir, ob Du Dich dieser faszinierenden Kunst des Formationsreitens widmen möchtest oder nicht. Egal, wie Du Dich entscheidest, eines ist sicher: Quadrille Reiten ist mehr als nur Reiten. Es ist eine Möglichkeit, Deine Kreativität, Deine Fähigkeiten und Deine Freundschaften zu fördern. Es ist eine Herausforderung, die Dich wachsen lässt. Und es ist ein Erlebnis, das Dir unvergessliche Momente beschert. 

Quellen: